Toller Ausdruck der Woche: Arrieregarde – Nachtrag!

In diesem Beitrag hatte ich mich sehr darüber gewundert, warum für Avantgarde die metaphorische (kultur- und kunstprogressive) Bedeutungsvariante im Duden lexikalisiert ist, während dies für Arrieregarde nicht der Fall ist, obwohl ein Blick in ein DWDS-Korpus zeigt, dass im 20. Jahrhundert auch hier eigentlich nur die metaphorische (kultur- und kunstregressive) Bedeutung verbucht ist.

Deshalb habe ich beim Institut für Deutsche Sprache (IDS) nachgefragt. Und tatsächlich, nicht einmal vier Tage später kam die erlösende Antwort. Klar, sie ist so allgemein wie die Frage, aber trotzdem: Das ist sprachbenutzer*innenorientierter Service, ich bin baff. Zehn von zehn Punkten für das IDS. Hier die Antwort:

Krausser: Aussortiert

Sehr geehrte Frau O.* (Name geändert)

[…] Vor einigen Jahren publizierte Herr Krausser unter dem Pseudonym Titus Keller den Kriminalroman „Aussortiert“. Dieser Roman wurde nun ja vor einiger Zeit vom Dumont-Verlag noch einmal aufgelegt. Meine Frage ist einfach: Aus welchen Gründen wurde der Roman noch einmal unter Herrn Kraussers wirklichem Namen publiziert?

Lieber Herr Lambrecht,

das hatten wir – gemeinsam mit dem Autor – entschieden, um dem Buch mehr Aufmerksamkeit zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen,